Trägerschaft

SG AR AI FL

Kinder in den Mittelpunkt stellen!

Kinder psychisch erkrankter Eltern gehen oft vergessen – und werden zu Sorgenkindern und haben später nicht selten gar eigene psychische Probleme. Den blinden Fleck ausleuchten, den Blick (auch) auf die Kinder richten und massgeschneiderte Unterstützung bieten, die dem Bedarf der Kinder gerecht wird: so lässt sich Kinder- und Elternleid lindern und das Risiko späterer Psychiatrisierung verkleinern. Die vergessenen Kinder zum Thema machen und darüber reden, ist ein erster Schritt.

Im Projekt 'Kinder psychisch erkrankter Eltern - vergessene Kinder?' stellt das Ausserrhoder Bündnis gegen Depression die Kinder in den Mittelpunkt.

In Zusammenarbeit mit Fachpersonen aus dem Kanton St. Gallen wird an der Vernetzung und Optimierung bestehender Angebote gearbeitet mit dem Ziel, die psychische Gesundheit von Kindern betroffener Eltern nachhaltig zu verbessern.

Kinder und Jugendliche, Eltern, Angehörige, Betreuungs- und Fachpersonen finden hier Ratgeber / Informations- und Beratungsangebote, Hinweise auf Projekte, Instrumente und Materialien, Links mit weiterführenden Informationen, Hinweise auf Literatur sowie eine Zusammenstellung von Kinderbüchern für Kinder psychisch kranker Eltern.

 

 

Interreg-Projekt "Kinder im seelischen Gleichgewicht (KIG III)"

Gesamtprojekt "Kinder im seelischen Gleichgewicht - KIG III"

Das Projekt "KIG III" hat das Ziel, in der Bodenseeregion die psychische Gesundheit von Kindern zu fördern, psychischen Erkrankungen bei Kindern entgegenzuwirken, bestehende Angebote über die Grenzen hinweg zu vernetzen und die Zusammenarbeit im Bereich psychische Gesundheit zu verbessern.

Das Ostschweizer Forum für Psychische Gesundheit (SG, AR, AI und FL), der Kanton Thurgau sowie die Landkreise Bodensee, Lindau und Ravensburg setzen im Rahmen des EU-Programms Interreg das grenzüberschreitende Projekt "Kinder im seelischen Gleichgewicht" um.

Durch die überregionale Zusammenarbeit und Vernetzung soll ein psychisch gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen im Bodenseeraum gefördert werden. Das internationale Gesamtprojekt mit den gemeinsamen Zielen bildet das Dach, unter dem die einzelnen Projektpartner eigene Regionalprojekte mit unterschiedlichen Massnahmen umsetzen.

Weitere Informationen zum Gesamtprojekt KIG III:
www.kinder-im-seelischen-gleichgewicht.e

Ostschweizer Regionalprojekt "Kinder im seelischen Gleichgewicht"

Ziel des Regionalprojekts ist die Erarbeitung einer vollständigen regionsübergreifenden Übersicht zu bestehenden Angeboten und Anbietern in den Bereichen Gesundheitsförderung, Prävention, Früherkennung, (Früh-)Intervention sowie Versorgung im Bereich der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen.

Dafür werden Anlaufstellen und Angebote in den Regionen St.Gallen, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden und dem Fürstentum auf einem Online-Tool zur Verfügung gestellt.

Das Tool wird in vielfältiger Weise und von verschiedenen Zielgruppen genutzt werden können.
Einerseits soll es Fachkreisen die entsprechende Übersicht bieten, andererseits werden Betroffene und Angehörige über Suchsysteme und Hinweise zu Unterstützungsangeboten geleitet.
Die erarbeitete Übersicht hilft zudem bestehende Angebote bei Fachpersonen bekannter zu machen (z.B. Schulen, Beratungsstellen, Ärzteschaft, Kindertagesstätten, usw.).

Das Tool wird ausbaufähig gestaltet, damit das Konzept und verfügbare Daten in weitere Regionen innerhalb und ausserhalb der Schweiz übertragen werden können.

Ein Fokus legt das Projekt auf Unterstützungsangebote für besonders belastete Kinder, vor allem für Kinder, deren Eltern psychisch erkrankt oder suchbelastet sind.

Durch die gewonnene Übersicht sollen in einem weiteren Schritt Angebotslücken identifiziert werden. Mit Akteuren aus der Region setzt sich das Regionalprojekt für die Schliessung dieser Lücken ein und versucht, nach Möglichkeit auch den Aufbau zusätzlich benötigter Angebote zu unterstützen.

Medienmitteilung Auftaktveranstaltung
Factsheet KIG III