Trägerschaft

SG AR AI FL

Themenfelder für psychische Gesundheit

Depression / Burnout

Botschaften des Bündnis gegen Depression:

  • Depression kann jede und jeden treffen
  • Depression hat viele Gesichter
  • Depression ist behandelbar

Was sind die häuftigsten Anzeichen für eine Depression? Depressionen erkennen

Hier kommen auch Betroffene und Angehörige zu Wort: Darüber reden

Hinweise auf Literatur finden Sie hier: Darüber lesen

Hinweise auf Dokumentar- und Spielfilme zum Depression und Burnout finden Sie bei den Filmtipps oder auch bei den Filmen im Web.

Informationen, Hilfsangebote und Materialen zum Thema "Kinder psychisch kranker Eltern" finden Sie hier: Und die Kinder?

Gesundheit am Arbeitsplatz

Der Arbeitsplatz ist ein zentraler Ort im Leben vieler Menschen. Daher ist es wichtig, diesem in Bezug auf Gesundheit und speziell psychische Gesundheit genügend Beachtung zu schenken.

Durch die Gestaltung von Arbeitsbedinungen oder die Förderung von Gesundheitskompetenzen können Unternehmen einen Beitrag zur psychischen Gesundheit ihrer Mitarbeiter leisten. Arbeitnehmer können auch für sich persönlich aktiv werden.

Die Kampagne "Psychische Gesundheit beim Arbeiten" hilft Ostschweizer Betrieben und ihren Mitarbeitenden dabei, die psychische Gesundheit zu erhalten und zu fördern.
Weitere Informationen www.psyche-und-arbeit.ch

Informationen und Unterlagen zum Thema "Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz" finden Arbeitnehmer und Arbeitgeber auch hier:

Psychische Erkrankungen

Psychische Erkrankunge können jeden treffen - unabhängig von Beruf, Alter, Geschlecht und sozialer Stellung. Etwa jede dritte bis jede zweite Person ist im Verlauf ihres Lebens von einer ernsthaften psychischen Erkrankung betroffen.

Hinweise auf Literatur finden Sie bei den Buchtipps.

Eine Sammlung von Dokumentar- und Spielfilmen zu verschiedenen psychischen Erkrankungen finden Sie unter Filmtipps.

Informationen, Hilfsangebote und Materialen zum Thema "Kinder psychisch kranker Eltern" finden Sie hier: Und die Kinder?

Menschen mit Anzeichen einer Erkrankung sollten so früh wie möglich eine Fachperson konsultieren. Erste Anlaufstelle ist häufig die Hausärztin/der Hausarzt. Sie/er kennt die Symptome und Behandlungsmöglichkeiten. Weitere Hilfsangebote finden Sie hier.

Psychische Gesundheit

Ziele der WHO (Welt Gesundheits Organisation) zur psychischen Gesundheit:

  • Förderung des Bewusstseins für die Bedeutung des psychischen Wohlbefindens für das menschliche Wohlergehen.
  • Reduktion von Stigma, Diskriminierung und Ungleichheit bei psychischen Krankheiten.
  • Stärkung von Menschen mit psychischen Krankheiten und von Betreuenden zur aktiven Beteiligung am Gesundheitswesen.

Zur Erreichung dieser Ziele möchte das Ostschweizer Forum für Psychische Gesundheit einen Beitrag leisten:

Kampagne "10 Impulse für psychische Gesundheit" 

Psychische Krisen

Krisen gehören zum Leben. Krisen sind ganz normale menschliche Reaktionen auf ein Ereignis, mit dem man nicht (allein) fertig werden kann. Man weiss nicht mehr weiter, alles scheint sinnlos. Man leidet unter Ängsten, ist deprimiert, denkt womöglich daran, seinem Leben ein Ende zu setzen. Auslöser für solche Krisen sind häufig Konflikte in einer Partnerschaft, der Verlust eines nahen Menschen oder die unerwartete Kündigung des Arbeitsplatzes.

Krisen können gemeistert werden: Wir alle erleben schwierige Lebenssituationen. Sie zu bewältigen braucht Zeit. Auch ich darf mir in einer Krise Zeit nehmen und Zeit lassen. Zudem gibt es passende Hilfsangebote - auch für meine Situation.